Freitag, 26. August 2011

Wie kommen Katzen mit heißen Sommertemperaturen zurecht?

Die Vorfahren unserer Hauskatzen lebten in der Wüste. Daher sind auch unsere Stubentiger von ihren genetischen Voraussetzungen her eigentlich ganz gut für heiße Temperaturen im Sommer ausgestattet. Katzen haben im Vergleich zu uns Menschen nur sehr wenige Schweißdrüsen, können sich also nicht wie wir durch Schwitzen abkühlen. Sie haben aber andere Möglichkeiten. Katzen lecken sich, wenn es ihnen warm ist, sehr ausgiebig. Der Speichel verdunstet auf ihrem Fell und dadurch entsteht ein kühlender Effekt. Durch die besondere Beschaffenheit des Katzenfells kann das Tier die entstandene Kühle eine Weile speichern.

Katzen hecheln, um sich abzukühlen
Eine weitere Möglichkeit, wie Katzen ihre Körpertemperatur absenken können, ist das Hecheln. Mit schnellen stoßweisen Atemzügen geben sie Wärme aus dem Körperinneren ab und nehmen die Kühle der Umgebungsluft auf. Hechelt eine Katze über längere Zeit heftig, wirkt sie sehr aufgedreht oder auch apathisch, kann das auch ein Alarmzeichen sein und auf einen Hitzschlag hinweisen. In diesem Fall sollten Sie Ihr Tier schnellstens in ein feuchtes Handtuch einwickeln und zum nächsten Tierarzt bringen.

Eine ausreichende Trinkmenge ist im Sommer besonders wichtig
Katzen sind von Natur aus sehr sparsam, was das Trinken angeht. Doch vor allem im Sommer ist es sehr wichtig, daß sie genügend Wasser zu sich nehmen. Nur wenn ihr Flüssigkeitshaushalt stimmt, können Katzen sich durch Lecken und Hecheln effektiv vor dem Überhitzen schützen. Eine Ernährung, die an die heiße Jahreszeit angepaßt ist, kann die Tiere zusätzlich dabei unterstützen, gut durch den Sommer zu kommen.

Schattenplätze schützen Katzen vor zu viel Hitze
Katzen sind wahre Meister, wenn es darum geht, ein lauschiges Schlafplätzchen zu finden. Im Sommer lieben sie schattige, kühle Flächen. Da kann auch dem eingefleischten Sofatiger mal der Fliesenboden in der Küche oder im Keller lieber sein als die kuschelige Couch. Lassen Sie wenn möglich Ihrer Katze - gerade wenn es eine Wohnungskatze ist, die keinen freien Zugang nach draußen hat, die Türen zu den kühlsten Räumen offen. Wenn es sehr heiß in der Wohnung ist, können Sie feuchte Handtücher auf dem Boden auslegen oder einen Wäschekorb mit einem feuchten Tuch bestücken. Vielleicht nimmt Ihre Katze das Abkühl-Angebot ja an.

.


Keine Kommentare:

Kommentar posten